Dr. Ute Heeger
Dr. Ute Heeger

Ich helfe Vor-Ort-Apotheken dabei, online sichtbarer zu werden und eine echte Verbindung zu ihren Kunden in der digitalen Welt aufzubauen. Und die beginnt mit einer individuellen Webseite.
Blog abonnieren
Vernetzen
Verlinken
Termin buchen
E-Mail schicken

11 Gründe für eine Apotheken-Website, auch wenn Sie jede Menge Kunden haben

Was Sie erwartet

“Wozu brauche ich eine Website, wenn ich doch genug Kunden habe?” Diese Frage einer Interessentin brachte mich neulich ins Grübeln. Was für mich so klar wie Kloßbrühe ist, wirft bei manchen Apothekeninhabern offensichtlich Fragen auf. Fakt ist: Wenn Sie als Vor-Ort-Apotheke im Leben Ihrer Zielgruppe eine Rolle spielen wollen, müssen Sie mit einer individuellen Website online präsent sein.

Das hat unterschiedliche Gründe. Welche das sind und was Ihnen eine professionelle Website bringt, erfahren Sie in diesem Beitrag – genauso wie meine Antworten auf die drei häufigsten Gegenargumente.

Grund 1: Ihre Website ist zentraler Teil der Kundenreise

Mit Kundenreise (im Marketing sagen wir Customer Journey dazu) ist der Weg eines potenziellen Kunden vom ersten Kontakt mit Ihrer Apotheke bis hin zum Kauf und darüber hinaus gemeint – sozusagen von der ersten Wahrnehmung bis zum Kunden, der immer wieder kommt und Sie auch weiterempfiehlt.

Im Laufe dieser Reise gibt es verschiedene Berührungspunkte (sogenannte Touchpoints) zwischen dem potenziellen Kunden und Ihrer Apotheke, das heißt, er trifft immer wieder auf Sie: bei Aktionsflyern, auf Social Media, bei Bewertung auf Google, bei Empfehlung eines Freundes, beim Abholen der ApothekenUmschau oder wenn er Werbung von Ihnen in der Regionalzeitung sieht – und ganz wesentlich: auf Ihrer Website.

Jedesmal, wenn er irgendwo auf Ihre Apotheke stößt, sammelt er Eindrücke und macht Erfahrungen. Das bleibt in seinem Kopf hängen und verdichtet sich nach und nach zu einem Gesamtbild, aufgrund dessen er sich schlussendlich hoffentlich für Ihre Apotheke entscheidet, bei Ihnen ein Rezept einlöst oder ein Produkt aus der Freiwahl kauft – und wiederkommt.

Damit dies passiert, sollten Sie Ihre Website als zentrale Basis ansehen, die Sie ganz auf die Bedürfnisse Ihrer Wunschkunden hin ausrichten.

Grund 2: Ihre Apotheke ist rund um die Uhr erreichbar

Ihre Öffnungszeiten sind begrenzt – die Erreichbarkeit Ihrer Website nicht.

Besucher können sich rund um die Uhr über Ihr Angebot, Ihre Schwerpunkte und Services informieren, die Menschen hinter dem HV-Tisch kennenlernen oder bereits von der Couch aus einen Termin zur Darmberatung, Anlitzanalyse oder für eine pharmazeutische Dienstleistung buchen. Nutzen Sie Ihre Website als stillen Mitarbeiter, der 24 Stunden am Tag für Ihre Besucher da ist.

Grund 3: Ihre Kunden lernen Ihre Apotheke vorab kennen

Eine Website eignet sich perfekt, um alle wichtigen Informationen über Ihre Apotheke an einem Ort zu bündeln und jederzeit von Kunden und Interessenten abgerufen werden zu können: sämtliche Kontaktdaten, Anfahrt, Parkmöglichkeiten, Öffnungszeiten, Notdienst, pharmazeutische Dienstleistungen, Vorbestellfunktion, Informationen zu Lieferdienst, Abholstation, Beratungsangebote und Gesundheitsthemen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen. So können sich Interessenten bereits vorher ein Bild von Ihnen und Ihrer Apotheke machen

Grund 4: Ihre Website dient (potenziellen) Kunden als Kommunikationskanal

Über eine individuelle Website können Kunden jederzeit mit Ihnen Kontakt aufnehmen und kommunizieren.

Welche Möglichkeiten Sie Ihren Kunden anbieten, entscheidet Sie: So können Sie einfach nur Ihre Kontaktdaten wie Telefon und E-Mail-Adresse angeben, aber auch ein Kontaktformular einbetten oder eine Chatfunktion oder einen Rückrufservice integrieren.

Grund 5: Sie binden Ihre Kunden stärker mit einer eigenen Website

Sie haben mehr als genug Kunden? Das ist großartig!

Mit einer individuellen Website können Sie jede Menge dafür tun, die dies auch so bleibt und sie vielen Kunden an Ihre Apotheke binden. Einerseits im Kaufprozess, etwa über hilfreiche Zusatzinfos, eine Vorbestellfunktion, Ihren Lieferdienst oder Abholautomat. Und andererseits, indem Sie Beiträge zu Gesundheitsthemen anbieten und über Ihre Schwerpunkte und Beratungsangebote informieren.

Grund 6: Mit einer individuellen Website heben sich klar von Ihren Mitbewerbern ab

Damit Sie nicht mit der Vor-Ort-Apotheke in der nächsten Straße und mit Versandapotheken konkurrieren müssen, brauchen Sie eine glasklare Positionierung.

Die Menschen müssen wissen, warum sie ausgerechnet IHRE Apotheke als Stamm-Apotheke auswählen sollen.

Wie und wodurch unterscheiden Sie sich vom Mitbewerber?

Was zeichnet Ihre Apotheke aus und macht sie einzigartig?

Sagen Sie jetzt nicht, Sie machen nichts anders als die Kollegen. Was das Warenanlage geht, vielleicht, aber Ihre Apotheke ist weit mehr als ein gut sortiertes Warenlager. Oder?

Auf der Website können Sie Ihre Wunschkunden mit Ihren Schwerpunkten und den dazu passenden Beratungsangeboten überzeugen, die reine Online-Apotheken nicht mal ansatzweise bieten. Zeigen Sie  Ihre besonderen Services, etwa Ihren Lieferdienst, der vielleicht 2-mal täglich ausliefert – per Rad oder E-Roller. Oder Ihren Abholautomat, der 24/7 für die Kunden bereitsteht.

Erzählen Sie von den Themen, die Sie anders machen oder mit besonderer Leidenschaft. Ich sage meinen Kunden immer, dass eine Website nicht dazu da ist, ALLES zu zeigen, was Sie machen. Das will keiner lesen. Ein Grund übrigens, warum Baukastensystem oft floppen. Sie sind austauschbar.

Machen Sie Ihre Website stattdessen zur zentralen Infoquelle über Ihre Apotheke, Ihre Schwerpunkte und die coolen Socken in Ihrem Team. Das ist es, was Menschen heute lesen wollen.

Grund 7: Sie sind online sichtbar und gewinnen neue Kunden

Eine individuelle Website macht Ihre Apotheke online sichtbar, sodass sie jederzeit von Kunden und Interessenten gefunden werden. Wenn die Website professionell, empathisch, klar und informativ ist und nicht nur als virtuelle Visitenkarte dient, können Sie sich relativ schnell als Experte in Sachen Gesundheit etablieren und so zur Nummer-1-Anlaufstelle für Ihre Zielgruppe werden. Und damit nicht nur bestehende Kunden an Ihre Apotheke binden, sondern auch neue Kunden für sich gewinnen.

Denn: Marketing zu betreiben (und eine individuelle Website ist ein zentraler Bestandteil Ihres Marketings) ist immer wichtig – auch wenn’s gut läuft und Sie reichlich Kunden haben.

Grund 8: Sie bauen Vertrauen auf

Eine professionell gestaltete Website vermittelt ein positives Bild von Ihrer Apotheke und trägt so dazu bei, Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufzubauen.

Arzneimittel und OTC-Produkte sind in jeder Apotheke erhältlich, deshalb ist es wichtig, dass Sie sich von anderen Apotheken differenzieren und das, was Sie unterscheidet, schon auf der Website hervorheben.

Das können vertiefende Informationen zu Ihren Schwerpunkten sein oder Blogbeiträge zu relevanten Themen wie zum Beispiel gesunde Ernährung, Sonnenschutz, Bewegung oder Homöopathie oder Schüssler-Salze.

Grund 9: Ihre Website ist Ihr zentraler Marketingkanal

Sie können auf Ihrer Website Produkte und Dienstleistungen bewerben und sie mit anderen Kanälen wie Social Media, dem Google Unternehmensprofil, Newsletter, Anzeigen, QR-Code auf Ihrem Flyer und Bewertungsplattformen verknüpfen. Eine individuelle Website ist dabei mehr als nur einer von vielen Marketingkanälen – sie ist die Zentrale, in der sämtliche Informationen gebündelt sind und wo alle Fäden zusammenlaufen.

Grund 10: Sie überzeugen die junge Zielgruppe

Um junge Menschen von den Leistungen der Vor-Ort-Apotheke zu überzeugen, brauchen Sie eine individuelle Website. Das mag widersprüchlich klingen, hat aber gleich zwei Gründe: Erstens gehen die ab Mitte der 1990er-Jahre Geborenen viel bewusster mit ihrer Gesundheit um als jede Generation vor ihnen – und genau da können Sie mit einer Website ansetzen. Zweitens haben junge Leute spezifische Ansprüche an ihr Einkaufserlebnis: Sie erwarten digitale Lösungen.

Um die Frage gleich vorweg zu nehmen: Ein Account auf Instagram oder Facebook kann ein ergänzender Marketingkanal sein, reicht aber als digitale Lösung nicht aus. Warum nicht, können Sie im Beitrag Funktioniert Social Media ohne individuelle Website nachlesen.

Grund 11: Sie gehen auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden ein

Das Einkaufsverhalten der Menschen hat sich grundlegend verändert: Rund um die Uhr einkaufen zu können, ist zum Standard geworden – nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie. Die Leute erwarten heute schlichtweg, dass sie sich über jedes Unternehmen und deren Angebot im Internet informieren können. Eine eigene individuelle Website ist entscheidend für ein positives Kundenerlebnis.

Ist es mir gelungen, Sie von der Notwendigkeit einer Website für Ihre Apotheke zu überzeugen? Das freut mich! Wenn Sie jetzt gleich tiefer ins Thema einsteigen wollen, lege ich Ihnen diesen Artikel ans Herz:

10 Punkte, die Ihre Apotheken-Website unbedingt braucht.

Sie zögern noch? Dann lassen Sie mich die gängigsten drei Argumente gegen eine Apotheken-Website aufdröseln:

Contra-Argumente: Sie denken, eine Website für Ihre Apotheke wäre überflüssig?

In der Praxis begegnen mir ab und zu Argumente, warum eine Apotheke keine Website braucht. Die drei häufigsten Website-Contra-Argumente und meine Meinung dazu verrate ich Ihnen hier:

“Ich habe genügend Kunden, deshalb brauche ich keine Website”

Frage: Wie viele Kunden sind ausreichend und anhand welcher Kriterien beurteilen Sie, dass es genügend sind? Am Umsatz? Am Gewinn? Daran, dass Ihre Mitarbeiter ausgelastet sind? Und selbst wenn Sie für den Moment zufrieden sind: Wie sieht es künftig aus, wenn die Apotheke zwei Straßen weiter oder Onlineriesen wie DocMorris mehr Komfort oder bessere Verfügbarkeiten bieten?

Mit einer individuellen Website stärken Sie nicht nur jetzt Ihr Unternehmensfundament, sondern sorgen auch für die Zukunft vor. Dieser Ort gehört Ihnen, Sie können Ihnen ganz individuell gestaltet und sind nicht von Algorithmen abhängig.

“Eine Website rechnet sich für meine Apotheke nicht”

Wenn Sie erwarten, dass sich die Kosten der Website-Erstellung sofort rechnen, muss ich Sie enttäuschen – so funktioniert das Spiel nicht. Um online sichtbar und gut gefunden zu werden, brauchen Sie erstens eine glasklare Positionierung (lesen Sie mehr darüber im Interview mit Positionierungsexpertin Martina Fuchs), zweitens Inhalte, die für Ihre (potenziellen) Kunden hilfreich sind, und drittens Zeit.

Es dauert eine Weile, bis eine Website ihr volles Potenzial ausspielen kann und sich rechnet. Wenn es dann aber soweit ist, verdient Ihre Website den Titel “Mitarbeiterin des Jahres”. Mindestens.

“Unsere bisherige Website hat nichts gebracht”

Lassen Sie mich raten: Ihre bisherige Website war eine Baukasten-Website, stimmt’s? Schnell erstellt, einfach in der Bedienung und vermeintlich kostengünstig. Und leider halt auch so austauschbar, weil außer den Farben und ein paar anderen Kleinigkeiten kein Spielraum für Individualität gegeben ist und Sie Ihr volles Potenzial als Apotheke gar nicht zeigen können. So eine Website KANN schlichtweg nichts bringen.

Warum eine Baukasten-Website für Ihre Apotheke nicht reicht, lesen Sie hier.

Eine individuelle Website ist ein Projekt, das Sie strategisch angehen sollten. Wenn Sie sich dabei meine Unterstützung wünschen, vereinbaren Sie gerne ein kostenfreies Erstgespräch.

Sie möchten mehr Tipps und spannende Beiträge von mir?

Registrieren Sie sich kostenfrei und ich schicke Ihnen regelmäßig meine Tipps und Beiträge.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tipps für mehr Sichtbarkeit

mit meinem Newsletter für Apotheken

Apotheke mit Profil: Mehr Kunden für Ihre Apotheke – trotz Online-Konkurrenz. Starten Sie jetzt mit einer erfolgreichen Apotheken-Webseite online durch!